Neues vom Förderverein

Auf zum 37. Wandlitzer Museumsfest am 21. Mai von 11 – 17 Uhr!

Anlässlich des internationalen Museumstages feiern wir in diesem Jahr am 21. Mai 2017 unser alljährliches Museumsfest am und im Barnim Panorama. Der Förderverein Agrarmuseum Wandlitz e.V. und viele Partner bereiten ein Aktions-, Erlebnis- und Schauprogramms vor, das dem Fest seinen besonderen Charakter gibt. Die Verbindung von ländlichem Leben und Arbeiten in Vergangenheit und Gegenwart veranschaulicht historische und aktuelle Aspekte aus Land- und Forstwirtschaft, Technik und Natur.

Details zum Programm sind im Museumsfest_2017 zu finden.

Für Besitzer historischer Landtechnik die Gelegenheit, ihre Originale einem breiten interessierten Publikum zu präsentieren. In diesem Jahr wird es eine größere Rundfahrt durch das Dorf geben. Weitere Details und Kontakt zum Organisationsteam im Barnim Panorama sind in der Einladung zu finden. Aus rechtlichen Gründen benötigen wir für aktive Teilnehmer ein ausgefülltes Anmeldeformular.

Werbeanzeigen

Neuer Vorstand gewählt

Am 15. Februar tagte die Mitgliederversammlung des Fördervereins Agrarmuseum Wandlitz e.V., um die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr zu bewerten und neue Projekte für 2017 anzustoßen. Details sind im Tätigkeitsbericht 2016 nachzulesen. In diese Rahmen wurde turnusgemäß auch der alte Vorstand entlastet und für die nächsten drei Jahre ein neuer Vorstand gewählt, der die Vereinstätigkeit zur Unterstützung des BARNIM PANORAMA Naturparkzentrum · Agrarmuseum Wandlitz organisiert.  In den Vorstand gewählt wurden Ralf Becker, Dr. Thomas Tanneberger, Angelika Grüne, Reinhold Dellmann, Jörg-Peter Rosenfeld und Axel Papendieck. Der Förderverein begeht in diesem Jahr sein 25jähriges Gründungsjubiläum und von Beginn an erfüllt  Reinhold  Dellmann die Aufgabe des Vereinsvorsitzenden. Dazu herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

vorstand2017
Ralf Becker, Dr. Thomas Tanneberger, Angelika Grüne, Reinhold Dellmann, Jörg-Peter Rosenfeld und Axel Papendieck (v.l.n.r.)

Neuer Flyer Sonderausstellung

Liebe Freunde ostdeutscher Landtechnik,

nachdem die Sonderausstellung im Dezember erfolgreich eröffnet wurde und sich bereits großer Beliebtheit erfreut, ist nun auch ein ansprechender Flyer erstellt worden. Nutzen Sie das schöne Winterwetter für einen ausgiebigen Spaziergang mit anschließendem Besuch des Barnim Panoramas. Bei schlechtem Wetter kommen Sie direkt zu uns.

 

 

Ausstellungseröffnung „Landmaschinenbau in Ostdeutschland – gestern & heute“ im BARNIM PANORAMA

In Anwesenheit des Brandenburgischen Landwirtschaftsministers Jörg Vogelsänger eröffneten Bürgermeisterin Dr. Jana Radant und Reinhold Dellmann, der Vorsitzende des Fördervereins Agrarmuseum Wandlitz e.V., am 7. Dezember die neue Sonderausstellung im BARNIM PANORAMA. Unter dem Titel „Landmaschinenbau in Ostdeutschland – gestern & heute“ wird der Bogen gespannt von Geschichte und Tradition zu Gegenwart und Zukunft der Agrartechnikszene im Osten Deutschlands. Beeindruckende Fotos und Modelle von Traktoren, Mähdreschern, Schwadmähern, Häckslern und anderen Geräten, interessante Bild- und Textinformationen und Zeitzeugen-Interviews widerspiegeln mehr als 7 Jahrzehnte landtechnischer Produktion. Zu den rund 60 Teilnehmern aus nah und fern, die zur Ausstellungseröffnung kamen, gehörten Gäste aus Neustadt/Sachsen und Nordhausen – einstige ostdeutsche Traditionsstandorte des Landmaschinen- und Traktorenbaus. Die weiteste Anreise hatte ganz sicher Prof. Karl Prillinger, Begründer und Inhaber des Archivs „300 Jahre Landtechnik“ in Wels/ Österreich.

Für die Ausstellungsmacher, den Förderverein Agrarmuseum Wandlitz e.V., ist die Ausstellung eine Premiere. Das Projekt konnte dank der Förderung des Landkreises Barnim, die Unterstützung der Gemeinde Wandlitz und der Kooperation mit der Bauern Zeitung erfolgreich realisiert werden. Für das attraktive Layout der Ausstellung zeichnet die Agentur public verantwortlich.

Als besonderes Highlight hat die Bauern Zeitung ein Sonderheft als Begleitpublikation herausgegeben, das im Shop des BARNIM PANORAMA erhältlich ist. Passend zum Ausstellungsthema werden u.a. auch ein Landtechnik-Quartett sowie exklusiv angefertigte Holzmodelle des Geräteträgers RS 09 zum Verkauf angeboten.

Hier ein paar Fotos:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Alle Fotos  wurden uns von Hans Papendieck zur Verfügung gestellt.

Wir laden herzlich ein zur Besichtigung der neuen Ausstellung, die bis zum 28. Oktober 2017 im BARNIM PANORAMA gezeigt wird. Insbesondere in der Weihnachtszeit und vor Neujahr lohnt sich ein Besuch im BARNIM PANORAMA. Die Ausstellung ist wie folgt geöffnet: 19.12.- 23.12., 26.12., 27.12-30.12. Ab dem 02.01.2017 gelten die regulären Öffnungszeiten: täglich, außer Freitag von 10-18 Uhr.

Dr. Christine Papendieck,
Museumsleiterin

Sonderausstellung „Landmaschinenbau in Ostdeutschland gestern & heute“

Vom 8. Dezember 2016 bis 28. Oktober 2017 findet im Barnimpanorama die Sonderausstellung „Landmaschinenbau in Ostdeutschland gestern & heute“ statt. Die Ausstellung erfolgt durch den Förderverein Agrarmuseum Wandlitz e. V.

Den Flyer haben wir hier für Sie hinterlegt.